Hohes Niveau

Erfolgreich auf zwei Stockwerken:
Die GVS Group auf der Altenpflege 2019

Hohes Niveau hat die GVS Group auf der Altenpflege in Nürnberg nicht nur mit einer neuen Standarchitektur auf zwei Stockwerken erreicht. Auch die Kundenfrequenz auf der Nürnberger Leitmesse war wieder beachtlich, wie Vorstand Klaus Agsteiner kurz nach der Messe mitteilte. Und wie die ersten Einschätzungen zeigen, handelte es sich dabei um qualitativ sehr gute Kontakte, die das Team der GVS Group für sich verbuchen konnte. Die neue Platzierung in der modernen Halle 7A trug entscheidend zum positiven Bild bei.

Auf einem Stand, der mit Großflächenprints in „Magisch Rot“ und überlebensgroßen Imagebildern deutlich mehr Anziehungskraft auslöste, konnten innovative Produkt- und Servicelösungen rund um die Pflege optimal präsentiert werden. Sensilind Complete Care als wichtigste Marke war nicht nur mit den etablierten Premiumsegmenten Inkontinenz und Hautschutz vertreten, sondern auch mit Sensilind Protective Care, einem völlig neu aufgelegten Programm an qualitativ hochwertigen Einmalhandschuhen.

Premiere für Einmalhandschuhe und exklusive Partnerschaft mit Ontex

Der Exklusivpartner Ontex stellte an einer eigenen Theke zusätzlich die Inkontinenzprodukte der Marke ID und einen neuentwickelten Behälter zur geruchsfreien Entsorgung von Inkontinenzmaterialien vor. Auf insgesamt zehn Großbildmonitoren konnten auch die Premiumpartner Desomed, Hartmann oder Essity Neuheiten aus ihrem Qualitätssortiment anbieten, mit dem die GVS Group seit Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt agiert.
In der hauswirtschaftlichen Anwendung punktete die GVS Group dagegen mit dem Eigenmarkensystem von TAPIRA, das in der Waschraum- und Papierhygiene, Küchenhygiene und Entsorgung zum Einsatz kommt.

Starkes Dienstleistungspaket

Zeitgemäß digital und dennoch bodenständig erklärten die Fachberater auch die Vorteile elektronischer Services wie die der Business-Software GVS ORDERMANAGER oder pflegerelevanter Module wie dem GVS INKOCAREMANAGEMENT.
Weitere Dienstleistungen vom Schulungsangebot der GVS AKADEMIE über das bundesweite Objektmanagement von Großkunden bis hin zur Feinlogistik ergänzten die Themen.
 
> Mehr Info zur Altenpflege 2019 hier!
 

Hohes Niveau auf neuem Stand in neuer Halle: Die GVS Group erreichte bei der Altenpflege 2019 einmal mehr ein sehr gutes Ergebnis. Die enge Partnerschaft mit Ontex war eine tragende Säule des Konzepts. Im Bild v. l. n. r.: Klaus Agsteiner, Vorstand GVS Group, Eric Vercruysse, International Key Account Manager Ontex Healthcare Division, Detlef Röseler , Geschäftsführer Ontex Healthcare Deutschland GmbH, Torsten Schmitz, Leitung Key Account Management und Messebeauftragter GVS Group sowie Jan Butze, Aufsichtsratsmitglied GVS Group.

Neue Perspektiven

Die GVS Group auf der Altenpflege: Zwei Stockwerke, neue Produkte

Mit ihrem Messestand bei der Altenpflege 2019 in Nürnberg eröffnet die GVS Group ganz neue Perspektiven. Auf zwei Geschossen liftet die Handelsgruppe nicht nur ihr Erscheinungsbild in „Magisch Rot“. Neue Produktsegmente bei den Eigenmarken – vor allem aber innovative Lösungen rund um die Pflege stehen thematisch im Mittelpunkt.
 

 

Exklusivpartner Ontex

An den neuen Ausstellungstheken, die auch vom exklusiven Kooperationspartner Ontex genutzt werden, geht es um hochwertige Pflegesysteme für die tägliche Stationsversorgung, um bundesweite Objektbelieferung oder um die Schulungsangebote der GVS AKADEMIE. Premiumpartner wie Desomed, Hartmann oder Essity zeigen Neuheiten aus ihrem Qualitätssortiment, mit dem die GVS Group seit Jahrzehnten erfolgreich auf dem Markt agiert.

Neuheit bei Sensilind Complete Care

Die hauseigene Kompetenz im Bereich von Inkontinenz- und Hautschutzsystemen unterstreicht die GVS Group mit der Pflegemarke SENSILIND COMPLETE CARE. Aktuell hat sie das Sortiment mit professionellem Handschutz in Form von Nitril-, Vinyl- und Latexeinmalhandschuhen stark erweitert. Auf der Altenpflege stellt die Gruppe das neue Segment unter dem Label SENSILIND PROTECTIVE CARE erstmals dem Messepublikum vor. Beraten werden die Fachbesucher auch mit dem Markensystem TAPIRA, das in der Infrastruktur der Pflegeeinrichtungen zum Einsatz kommt, wie z. B. Waschraum- und Papierhygiene, Küchenhygiene und Entsorgung.

Zeitgemäß digital und bodenständig

Alle Produkt- und Servicelösungen werden zusätzlich auf zehn Großbildmonitoren und einer Touchscreen-Präsentation ausgestrahlt. Dort erklären die Fachberater u. a. die Vorteile elektronischer Services mit der Business-Software GVS ORDERMANAGER und pflegerelevanter Module wie dem GVS INKOCAREMANAGEMENT. Die GVS Group zeigt sich damit gut aufgestellt in Zeiten digitalen Wandels – und bleibt dennoch bodenständig in der persönlichen Ansprache. Einen traditionellen Beitrag dazu leistet die Gastfreundschaft der Handelsgruppe. An komfortablen Brückentischen erwarten die Messebesucher leckere Spezialitäten an allen Messetagen.
 
Die Leitmesse der Pflegewirtschaft öffnet ihre Tore vom 2. bis 4. April 2019.
 
Die GVS Group freut sich auf Ihren Besuch am Stand B05 in Halle 7A.
 
> Mehr Info zur APN 2019 hier!

„Magisch Rot“ in Friedewald

Einen ganz besonderen Abend ganz in „Magisch Rot“ feierte die GVS Group mit der offiziellen Neueröffnung ihrer Zentrale in Friedewald. Rund 300 GVS-Mitglieder mit Familien, Geschäftspartner, Kollegen und Kunden kamen zum Fest. Sie hatten viel zu reden und zu lachen, genossen leckeres Essen vom Schlosshotel und fünf weiteren Köchen aus der Region und tanzten zur Live-Musik von DJ Plus aus Köln bis in die tiefe Nacht. Aufwändig die Licht- und Tontechnik, die Showbühne, die Bannerdekoration, die schönen langen Tafeln mit Kerzen und Windrädern – so verwandelte sich der freie Hallentrakt im Zentrallager zur Eventlocation für eine große, aber sehr legere Gala.



Humorvoll kurz fassten sich die Redner im offiziellen Teil des Abends, Aufsichtsratsvorsitzender Tilmann Klein, Vorstand Matthias Ikas und Bürgermeister Dirk Noll, bei so viel Sommerstimmung – vergaßen aber nicht, sich bei allen Beteiligten nachdrücklich für die tatkräftige Unterstützung zu bedanken. Im Mittelpunkt stand die gute Kooperation mit Planern, Stadtverwaltung, Baubehörde, den ehrenamtlichen Kräften aus der GVS Group und vielen Handwerksbetrieben aus der Region. Was daraus erschaffen wurde, konnten die Gäste innen wie außen ausführlich bestaunen, ganz in rotes Licht getaucht.

30.000 Quadratmeter umfasst das Grundstück, das aus einem Hallenkomplex von rund 4.000 Quadratmetern und der neuen Verwaltung besteht, die mit rund 800 Quadratmetern Grundfläche auf zwei Etagen verteilt ist. Energieeffizient versorgt wird der Gebäudekomplex über Photovoltaik-Anlagen und Wärmepumpen. Die GVS Group engagiert sich zudem als attraktiver Arbeitgeber: Allein in der Verwaltung sind rund 25 Arbeitsplätze entstanden – in der Logistik werden weitere Mitarbeiter beschäftigt. Vom neuen Lager in Friedewald aus werden künftig alle Mitgliedsbetriebe der GVS Group in Deutschland und die Kooperationspartner in Österreich und der Schweiz beliefert. Das Gebäude dient aber auch als Tagungsstandort für die Gremien der Handelsgruppe und als Schulungszentrum für die zentrale Fortbildungseinrichtung der GVS Akademie.

So ist der Ort viel mehr als nur ein Logistikzentrum und eröffnet mehr als nur eine wirtschaftliche Zukunft. Die Neue Zentrale der GVS Group ist Dreh- und Angelpunkt für erfolgreiche Begegnungen, für echtes Miteinander und entspricht damit ganz der genossenschaftlichen Grundhaltung des Unternehmens. So erklärt sich auch das Motto „Magisch Rot“, das nicht nur für die Anziehungskraft eines Events, sondern einer großen, gemeinsamen Idee mit vielen Perspektiven steht.

Die GVS Group wird sie von Friedewald aus in die Tat umsetzen.

 
Bildergalerie zum Eröffnungsevent hier ansehen!