Top-Ergebnis auf der CMS

GVS Group überzeugt mit Markenvielfalt und digitalen Angeboten

Ein Top-Ergebnis hat die GVS Group mit Ihrem neuen Standkonzept auf der CMS in Berlin eingefahren. Unmittelbar beteiligt war auch die Faber Fachgroßhandel GmbH als Mitglied der Handelsgruppe. „Der Gesamteindruck ist sehr gut, sowohl für das Bestandsgeschäft als auch bei der Akquisition von Neukunden. Von der starken Publikumsresonanz waren wir angenehm überrascht“, so das Resumé von Matthias Ikas, Prokurist der GVS Group.
 

 

Schlüssel für den Erfolg seien nicht nur die zahlreichen Industriepartner gewesen, die sich am barrierefreien Stand auf attraktiven Produktinseln präsentieren konnten. Vor allem das hauseigene Markensystem TAPIRA – erstmals in kompletter Sortimentsbreite vorgestellt – weckte viel Aufmerksamkeit. Premiere und gute Nachfrage in Berlin erzielte auch der DESIPORT, eine neu entwickelte portable Desinfektions-Station für Spenderpumpen. Spezialisierte Markenvielfalt, erklärte Matthias Ikas, bleibe die Strategie der Zukunft. Dazu gehöre die aktive Unterstützung mit professionellen Dienstleistungsangeboten. Und auch hier konnte die GVS Group überzeugen.

Ganz im Branchentrend der Digitalisierung punktete die Handelsgruppe vor allem mit digitalen Tools wie der neuen GVS OM-App der Business-Software GVS ORDERMANAGER oder mit dem Maschinenverwaltungsprogramm GVS GERÄTEMANAGEMENT. Damit schafft die GVS Group bislang ungeahnte, interaktive Möglichkeiten für die Nutzer ihrer traditionellen Sortimente und Systeme – jederzeit einsatzbereit und global vernetzt. Auch die Logistikkompetenz mit bundesweiter Objektbelieferung oder die Themen Anwendungsschulung, Fort- und Weiterbildung in der GVS AKADEMIE kamen gut beim Publikum an.

An stets gut besuchten Brückentischen hat sich wohl nicht ganz zufällig auch die kulinarische Erlebnisqualität am Thema „Vielfalt“ orientiert, mit Spezialitäten von der Currywurst bis zum Obstspieß.

> Mehr Info zur CMS 2017 hier!

Richtfest in Friedewald

Neue Ära der GVS Group beginnt Anfang 2018

Das nächste wichtige Etappenziel in der GVS-Geschichte ist geschafft: Mit dem Richtfest für das Zentrallager der GVS Group in Friedewald (Hessen) nimmt der Rohbau eindrucksvolle Formen an. Matthias Ikas, Geschäftsführer der GVS-Immobilien GmbH hieß die Vorstände Klaus Agsteiner und Joachim Homberger, zahlreiche Inhaber der Mitgliedsbetriebe, die Kooperationspartner aus Österreich und der Schweiz, die Beschäftigten der Zentrale, Generalunternehmer Ronny Sasse, Bürgermeister Dirk Noll, Gemeinderatsmitglieder und Handwerker im Namen der GVS Group herzlich willkommen.
 

 

Unter dem Dach der 4000 Quadratmeter großen Lagerhalle hörten die Gäste den traditionellen Richtspruch, ließen sich durch die Anlage führen und feierten zünftig mit Spansau vom Grill und Bier vom Faß. Dass neben der Halle und einer Verwaltung auf 800 Quadratmetern auch Schulungs- und Tagungsräume für Mitglieder, Kunden und Lieferanten ein Herzstück darstellen, zeigt die Ambitionen der GVS Group.

Der Bau läutet eine neue Ära ein, in der zentrale Einkaufsmöglichkeiten, Logistik und Distribution innerhalb der GVS-Mitgliedsbetriebe und der Kooperationspartner entscheidend verbessert werden – mit einer Vielzahl von Produkten, die in großen Einheiten national und international beschafft werden. Er eröffnet aber auch neue Perspektiven für die Entwicklung von Kompetenz und letztlich auch für Personalstrukturen. Nach dem geplanten Umzug aus dem Übergangsbüro in der Ortsmitte Friedewalds werden 21 Mitarbeiter in der neuen Zentrale zu arbeiten beginnen, mittelfristig stehen bis zu 35 Arbeitsplätze bereit. Start für die Inbetriebnahme ist Anfang 2018.

Neubau Zentrallager
Verfolgen Sie hier den Baufortschritt in unserer Bildgalerie.

Neue Erlebnisqualität

GVS Group mit Inselkonzept auf der CMS in Berlin

Ein neues Präsentationskonzept zeigt die GVS Group auf der CMS 2017 in Berlin, der wichtigsten europäischen Reinigungsfachmesse des Jahres vom 19. bis 22. September 2017.

Nicht nur die Architektur mit großen runden Dachzylindern steht dabei im Mittelpunkt. Neue Aufmerksamkeit schafft die GVS Group mit Produktinseln für Handels- wie für Eigenmarken. Damit vereint sie Sortimentsvielfalt mit Übersichtlichkeit und bedient die Kunden gezielter denn je zuvor.

 

Die starke Kooperation mit den Industriepartnern und die kompetente Beratung durch das Team der GVS Group machen den Stand zum attraktiven Branchenmarktplatz für alle professionellen Anwender.

Einen besonderen Stellenwert hat das GVS-eigene Markensystem TAPIRA. Die Produktpalette umfasst inzwischen die Bereiche Küchenhygiene, Waschraum- und Papierhygiene sowie Abfallentsorgung. Unterschiedliche Produktgruppen sind in einem ganzheitlichen Anwendungskonzept optimal aufeinander abgestimmt und überzeugen in Preis und Leistung. Premiere in Berlin hat auch der DESIPORT, eine neu entwickelte portable Desinfektions-Station für Spenderpumpen.

Untrennbar mit der Produktwelt verbunden ist das Dienstleistungsprogramm der Gruppe. Es reicht von der Business-Software des GVS ORDERMANAGERS mit dem Software-Modul GVS GERÄTEMANAGEMENT über die bundesweite Transportlogistik bis zu den Schulungsangeboten der GVS AKADEMIE. Auch darüber informiert das Messeteam am Stand 208 in Halle 4.2.

Die traditionelle Gastfreundschaft der Handelsgruppe rundet den gesamten Auftritt kulinarisch ab. An einladenden Brückentischen erwarten die Messebesucher leckere lokale Spezialitäten.

> Mehr Info zur CMS 2017 hier!